Deutsches Epitaph German Epitaph

Das crossmediale eBook im iBook Store/Apple

 

swastikalDas ist kein Buch mehr, wie man es seit der Gutenberg Ära kannte. Michael G. Meyer hatte es 2010 bereits für unsere Arbeit am eBook in Bezug auf das neue iPad angekündigt. Doch der „Crossmediale Urknall“, den er kommen sah, verzögerte sich. Erst die neuen Updates machten ihn möglich. Jetzt steht das crossmediale eBook  zum Download bereit. Es hat gedauert. Aber die Arbeit hat sich gelohnt. Man kann diese Bücher als Prototyp des neuen eBooks bezeichnen.

Die Videos an den Seiten ergänzen den Text, der auf einem farbigen Hintergrund, der sich der Farbigkeit der Videos zuordnet, sehr viel eindrucksvoller wirkt als auf einem papierartigen Weiss. Sie  enthalten den Text eingesprochen zu elektronischer Musik, den man gleich daneben auch lesen kann. Einige Informationen ergänzen das Buch, erweitern das Verständnis: ein Neuanfang für eine Textdarstellung, die sich nicht auf den Buchstaben beschränken will und muss.

Ein Neuanfang, mit dem alle Möglichkeiten genutzt werden, die die neue digitale Technik erreichbar macht. Eine neue Art der Textdarstellung, die alle Sinne anspricht und damit die Wirkung der Textinhalte erheblich erweitert und verstärkt.