Vom traditionellen Blei – Buchdruck zum eBook

Das Buch „Flüchten“ unter dem Titel „Wege“ in der Erstfassung als Bleidruck.

IMG_0421

IMG_0426

In einem Hinterhof in Neu- Isenburg betrieben zwei Buchdrucker mehr als Hobby, aber mit viel Spass eine alte Bleidruckerei.Für eine Ausgabe im Bleidruck gab es eine Ausschreibung, den Walter E. Richartz oder Patio Literaturpreis.

Die Wahl fiel auf den Text „Wege“, der dann im Bleisatz gedruckt wurde. Es sollten eigentlich Holzschnitte dem Buch als Bildmaterial hinzugefügt werden, doch der Künstler Hans Laun lieferte ein Format, das nicht zu verarbeiten war, deshalb sprang Karl-Ludwig Sauer ein und machte für das Buch Linolschnitte.
Es wurde eine schöne Ausgabe, die schnell vergriffen war.
Die Erinnerung aber blieb – und die Geschichte der Ausgaben dieses Textes von 1992 – 2014, einer Zeit, in der sich die Buchproduktion revolutionierte, wie nie zuvor.