Kategorien
dieses Buch bitte nicht im eBook Format Dieses Buch bitte nicht im eBook Format! west-östlich (Blog)

Dieses Buch bitte nicht im eBook Format!

Friedrich Hölderlin, Sämtliche Werke, Frankfurter Ausgabe, Verlag Roter Stern, 1978

 

Aber ha ! den Göttern und Tyrannen

Weht Entsetzen ihr Verdammerspruch

Rache dräuend jagt er sie von dannen

Des Gewissens fürchterlicher Fluch.

 

IMG_0404 (1)IMG_0403

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich schlage Hölderlin „Lieder und  Hymnen “ auf – daneben liegt der neue Spiegel Nr.51 über die Foltervergehen der CIA – und ja….Hölderlins Verse sind weder alt noch überflüssig, sie treffen – sofort – und heute!

Es gibt Bücher in meinem Regal, die mir sehr viel wert sind und auf die ich stolz bin. Eines der schönsten ist diese Hölderlin Ausgabe. Sie lässt sich nicht normal ins Bücherregal einstellen, aber dass das Format sperrig ist, ist angemessen. Die wissenschaftliche Edition enthält akribisch zusammengestellte Angaben, zeichnet die verschiedenen Versionen der Texte auf, gibt an, wo sie entstanden sind, und fügt viele Faksimileblätter der Handschriften bei.

Damals schrieb man, klar  – ohne Textprogramm anders als heute – mit Feder und Tinte auf Papier. Man konnte nicht ohne Mühe verbessern, abspeichern und dann noch einmal verbessern. Schreiben ist, was den manuellen manuellen Prozess betrifft, leichter geworden. Dafür aber geben uns die vielen Überschreibungen und Verbesserungen Hölderlins  einen Eindruck davon, mit welcher Mühe er um Worte und Sätze gerungen hatte, um einen Text, der die Jahrhunderte überdauert hat und weiter überdauern wird, vorausgesetzt, dass sich die  Generation unserer Kinder und Enkelkinder genauso weiter um eine solche Buchproduktion bemüht!

Dieses Buch, diese großartigen Texten kann ich mir nicht als eBook vorstellen. Als mit solcher Schönheit und Eleganz gedrucktes Werk ist es ein Stück wirklicher Kultur.

Kategorien
Die Spur des Krokodils west-östlich (Blog)

Die Spur des Krokodils (iBook, Apple)

Die Spur des Krokodils

Digital Art Poetry

Adelheid Seltmann und Joerg Franzmann

 

 

 

Dieses Buch ist mit iBooks auf Ihrem Mac oder iPad und auf Ihrem Computer mit iTunes zum Download verfügbar. Multi‑Touch‑Bücher können mit iBooks auf Ihrem Mac oder iPad gelesen werden. Interaktive Features funktionieren u. U. am besten auf einem iPad. Für iBooks auf dem Mac ist OS X 10.9 oder neuer erforderlich.

 

Beschreibung

Das „Tierische“ in uns ist der thematische Beat, auf den die 84 Texte von „Spuren vom Krokodil“ in 12 Zyklen gesetzt sind. Eines der ältesten, heute noch lebenden, überlebenden Tiere der Erdgeschichte, das Krokodil, steht in diesem Text dafür, aber auch Vögel und Fische, wie der uralte Quastenflosser. Es ist das eher unbewusste Gefühl einer über lange Wege genetischen Metamorphose, das uns mit diesen Tieren in vielfältiger Weise verbindet, auch eine unbestimmte Sehnsucht: bewundernd zum einen, sie wie in vielen Traditionen der alten Völker als Göttern verehrend, sie fürchtend, sie ausstellend in Zoos, von ihnen träumend oder als Plastikspielzeug sie nachbildend für unsere Kinder. Wie viel Tier steckt in uns noch, wie viel Tier wünschen wir, dass es in uns steckte, wenn wir Bilder von Krokodilen, Vögeln und Fischen als Tattoos in unsere Haut einstechen lassen? Wie viel „Tier“ brauchen wir, möchten wir in unserem Liebesleben sein, um uns glücklich zu fühlen? Die Texte kreisen um eine mögliche Antwort und nehmen Erzählerisches zurück, indem ihr Rhythmus durch unterstreichende und problematisierende Refrains unterbrochen oder auch durch Wiederholungen geprägt wird.Als „digital art poetry“ gehören sie zu einem digitalen Gesamtkonzept, das von Club Performances geprägte Videos, Techno und House – Musik und gesprochene Sprache integriert, so dass sie als enriched E-Book oder auch als Performances darstellbar sind.

…Mehr

Neue Funktionen von Version 1.1

Neues Layout, erweiterte BildauswahL

Kategorien
Pilotprojekt :Deutsches Epitaph (German Epitaph) Pilotprojket: Deutsches Epitaph (German Epitaph) west-östlich (Blog)

Pilotprojekt : Deutsches Epitaph (German Epitaph)

Epitaph 1DeutschesEpitaph 2

Für Digital Art Poetry, entire3 Berlin ist „Deutsches Epitaph“ (auch in Englisch „German Epitaph„) ein Pilotprojekt.

Zum ersten Mal wird hier ein Text aus „Stadt der Hieronymos“ von Adelheid Seltmann mit 21 Videos von Jörg Franzmann, in denen die Texte zu elektronischer Musik, von Stephan Mathieu arrangiert, von Peter Heusch bzw. Paul F. Cowlan eingesprochen wurden, in einem kompletten crossmedia eBook veröffentlicht.

Informationen zu den Texten und ein Kapitel über die Arbeit an dem Projekt sowie seine theoretische Voraussetzungen kommen ergänzend hinzu.

Das Buch ist  inhaltlich historisch orientiert, doch nur in dem Kapitel Images wird das Thema Holocaust direkt angegangen, dies aus der Sicht der nächsten Generation. Es geht vor allem um die traumatischen Folgen der deutschen Geschichte, die Verarbeitung des Schrecklichen nach 1945, und dann um einen Neuanfang, eine Utopie, wie sie der Protagonist Hieronymus zuletzt findet.

Für dieses crossmedia eBook, das auch als gedruckter Text vorliegt  (Shakermedia Verlag Aachen 2008), kann es den Verlag nicht mehr geben, den man bisher gekannt hat, es ist als Gesamtkunstwerk ausschließlich ein eBook.

„Self Publishing“ ist da ein Begriff, der für diese Art der Arbeit nicht mehr trägt. Wir konnten es nur mit einem Team machen: mit den Musikern, dem Videokünstler und den Sprechern, und ohne die Programmierung des kostenlosen Authoring Programms von Apple wäre eine Fertigstellung schon aus finanziellen Gründen für uns nicht möglich gewesen.

Das erforderte einige technische Voraussetzungen, Investitionen für das Studio waren notwendig. Zudem musste das Team miteinander bei allen Schwierigkeiten, die es gab, gut mit einander kommunizieren.

Das Programm ist relativ leicht zu handhaben und macht es möglich, die verschiedenen Parameter in das Buch einzubringen. Das Layout wird dabei zum Teil  vorgegeben, der individuelle Spielraum für eine Gestaltung ist begrenzt. Zudem sind wir, was den Vertrieb betrifft, auf die Apple Plattform angewiesen.

Diese Art der Herstellung und Arbeit hat mit dem alten Verlags und Vertriebssystem nichts mehr zu tun, auch: zwischen dem gedruckten Buch 2008 und dem crossmedia eBook liegen Welten.

Es hat 10 Jahre gedauert, bis wir jetzt endlich das Buch so zum Download anbieten können, wie es ab November 2014 bei iTunes annonciert ist.

Kategorien
Lyrik oder "Lyrik" west-östlich (Blog)

Lyrik – oder „Lyrik“?

Tod

 „Der Tod ist ein Meister“

 

Videobild Joerg Franzmann

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt Gedichte, die man auswendig weiss, weil sie einmal wichtig waren und es weiterhin geblieben sind.